Seiten

Samstag, 31. Dezember 2011

Einen guten Rutsch

in das Jahr  

2012  

wünsche ich allen kommentierenden und stillen Lesern und Leserinnen.

Nach all den unvorhergesehen Ereignissen


... feierten wir Weihnachten ...
mit leckerem Essen, Geschenken und im Kreise unserer Familien. Leider habe ich nun festgestellt, dass ich nicht von allen Geschenken Bilder gemacht habe.Naja, dann zeig ich halt den größten Teil davon und das ein oder andere Bild kann ich sicherlich noch nachreichen.
Meine Nichte und mein kleiner Neffe bekamen je ein Uggla-Kischkernkissen und ein Patchwork-Kuschelkissen:


Die Rückseite der beiden Kissen ist aus dem selben Stoff, nur die Vorderseiten sind verschieden.
Der Nichte meines Mannes haben wir 2 Pullover genäht. Leider kann ich euch nur einen zeigen, der zweite folgt aber noch. Die Lovebus-Stickdatei wurde extra noch vor Weihnachten bestellt auch wenn noch sehr wenig davon gestickt wurde.

 Für die "älteren" weiblichen Kinder gab es große Uggla-Kirschkernkissen.




Die kleinen Ugglas haben einen Reißverschluß und bei den großen Ugglas habe ich einen Hotelverschluß gearbeitet. Das war weniger Fummelei und die Innenkissen können genau so schnell herausgenommen werden. Tja, so wurde aus dem Innhalt dieser Tüte
und diesen vorbereiteten Innenkissen
Ein großer Reigen Kischkern-Ugglas.
Ein paar Geschenke wurden gekauft aber wirklich nur ein paar. Die meisten Geschenke waren selbstgemacht. Hach - wie schön.

Einen riesigen Schreck

... bekam ich dann kurz vor Weihnachten als ich ganz pünktlich von der Arbeit heim kam, um mich ans Nähen der noch fertig zu stellenden Weihnachtsgeschenke machen wollte ... und ... Wasser in unserem Wohnzimmer entdeckte. Ein Blick in unser Aquarim verriet mir, dass der Wasserstand nicht der übliche ist. Auf der Suche nach dem ganzen Wasser entdeckte ich dann im Keller das:
Also hieß es Kellerraum ausräumen und danach aufwischen, was aufzuwischen ging bzw.
warten bis der letzte Tropfen gefallen ist.
Glücklicherweise stellte sich heraus, dass der Luftschlauch nicht richtig verankert war, nach unten hing,  sich Wasser angesaugt hatte und somit Topfen für Tropfen das Aquarium verlassen konnte. Ich hatte schon mit dem Schlimmsten gerechnet und unsere Fische in der Wanne gesehen - puh, nochmal Glück gehabt. Alles wieder in Ordnung.

Geburtstag des Töchterleins

... wurde am 4.Advent gefeiert.
Da das liebe Töchterlein sich bereits letztes Jahr schon eine El Porto wünschte, habe ich mich nun mal an das Nähen gewagt. Ich muss aber zugeben, dass ich erst den Mut zum Nähen bekam, nachdem ich das Tutorial von Uschi entdeckt habe. Es ist viel einfacher als gedacht und der Spaß ist vom Anfang bis zum Ende dabei. Hier also die Bilder der El Porto:
 Die Vorderseite mit 2 großen gefütterten Taschen.
Die Rückseite mit 3 gefütterten Taschen.
Die Gucklochtasche mit einem Äffchen des Innenfutters.
Die Tasche auf der anderen Seite - selbstverständlich auch gefüttert (ist übrigens die gesamte Tasche) und einem Anhänger z.B. für die Unterbringung des Schlüssels,

die Media- und Reißverschlußtasche

und die Innentasche aus dem selben Stoff wie das gesamte Futter.
Die beiden Außenstoffe sind von hier und den Stoff für das Futter ist von der lieben Rosine (vielen Dank dafür). Die Tasche wird nun jeden Tag getragen - das freut mich, dass die so gut gefällt.

Ein riesiger Hase

... wollte noch schnell vor uns die Straße überqueren. Leider schaffte er es nicht, sondern kollidierte mit der Stoßstange meines Autos - schnief, mein Auto kaputt ... und Hase leider tot.



Also, hieß es Kontakt mit der Polizei aufnehmen und eine Wildunfallanzeige aufnehmen, der Versicherung den Wildunfall melden, eine kleine Notreparatur durchführen und auf weitere Instruktionen der Versicherung warten. Nach 4 Tagen brachte ich dann meinen geliebten Wagen in die Werkstatt - und vor Weihnachten durfte ich ihn wieder abholen. Nun ist alles wieder schick und ich wieder glücklich.


Ein ereignisreicher Dezember

... liegt hinter uns und dabei hat es ganz harmlos mit einem Wichteltreffen begonnen.
Mein Wichtelgeschenk bestand aus einer Kosmetiktasche nach diesem Schnitt
aber aus Weihnachtsstoff (blöd nur, dass ich kein Bild gemacht habe). Im Täschchen lag noch ein Lippglos und ein paar selbst gemachte Abschmickpads.
Die Idee und Anleitung habe ich vor langer Zeit mal bei Luzia Pimpinella gefunden. Da Luca, der kleine Sohn mit eingeplant war, habe ich ihm auch ein Wichtelgeschenk mitgenommen. Es gab eine Stiffterolle, ein paar Seiten Papier (ist doch sonst schließlich auch so langweilig mit den "alten" Damen) und etwas zum Naschen.
 Die Stifterolle von innen & außen.
 Die beiden stillen Leserinnen Anja und Nadine druften auch ein Geschenk für Weihnachten mitnehmen.
 Für die liebe Anja gab es ...
einen Satz Topflappen (mit dem bereits geblogten selbstgemachten Schrägbändern). Und die liebe Nadine hatte diesen Satz in ihrem Geschenk.
Und endlich ist auch das Geburtstagsgeschenk für Emilia übergeben.
Blöd nur, dass ich  vor lauter Glückseligkeit des schönen Näherfolges das Kleidchen bereits gepostet hatte.
Das wird mir nicht wieder passieren! Darüber habe ich mich lange geärgert. Vielleicht gibt es bald mal ein Bild mit Kleid am Model.

Freitag, 9. Dezember 2011

Gewichtelt

... wird heute Abend. Da geht es mit meinen ehemaligen Arbeitskolleginnen zum Italiener (hmmm lecker) . Damit dies nicht immer nur ein langweiliges Essen ist, haben wir vor Jahren begonnen uns gegenseitig zu bewichteln. Es werden also Lose vorbereitet, gezogen und dann kann es losgehen mit der Ideenfindung ...


 Was allerdings in meinem Wichtelgeschenk drin ist, kann ich erst morgen zeigen.Und da so eine kleine Prinzessin erst kürzlich die magische "2" vollendet hat, gibt es noch ein kleines Geburtstagsgeschenk.
Ich freu mich auf heute Abend. Lecker Essen, Wichtelgeschenke und amüsante Gespräche.
Allen Lesern wünsche ich ein schönes Wochenende. Ich werde fleißig dem Weihnachtsmann bei den Vorbereitungen weiter helfen und das Töchterlein hat nun auch bald Geburtstag. Dumdidum ...

Mittwoch, 7. Dezember 2011

MMM VII

Zum heutigen MeMadeMittwoch gibt es etwas, was eigentlich genau genommen bereits fürs nächste Jahr ist, aber da ich zwischen den vielen Geschenken auch mal etwas ganz einfaches und schnelles nähe, gibt es heute schon mal den Blick ins nächte Jahr:
Für den Kalender habe ich mir eine nette Hülle genäht. Innen mit Pünktchenstoff, Schrägband (nicht selbstgemacht) und einem Sternenband als Lesezeichen.
Und außen den Elefanten-Hamburger-Liebe-Stoff
Die große Liste der MeMade´s gibt es wie immer bei Catherine. Allen fleißigen Näherinnen und Lesern (und auch den stillen Lesern) wünsche ich einen schönen Mittwoch.

Dienstag, 6. Dezember 2011

Weil es so schön war

... habe ich heute das zweite Schrägband gefertigt - 4 weitere Meter sind entstanden. So langsam bekomme ich Routine darin. Wie es alles geht, wenn es muss.
Und dann war doch tatsächlich der Nikolaus bei mir - es gab ein paar Süßigkeiten vom Töchterlein-Nikolaus und dann gab es noch eine tolle Überraschung:
Ich liebe diesen Film. Ich hatte ihn mal auf Video aufgenommen aber die Qualität ... Nun kann ich ihn immer wieder schauen - ich freu mich :-)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...