Seiten

Freitag, 23. September 2011

Joana

... hat auch mich in seinen Bann gezogen. Schnittmuster ausgedruckt, zusammengeklebt, abgepaust, Stoff zugeschnitten und schnell ran an die Maschine. Ja und dann ging es nicht schnell. Ich hatte einen echten Nähknoten im Kopf. Zusammengenäht - Mist, passt nicht! Aufgetrennt, neu gesteckt, genäht - ups, der selbe Fehler! Na toll! Also noch einmal trennen und zusammennähen. Passt - super.
Bei den Bündchen dachte ich natürlich wieder ich sei schlauer als die Beschreibung bzw. die Anmerkung der lieben Jolijou und habe sie nach Maß zugeschnitten, doch leider dehnte sich der Streifen nicht so, wie ich mir das vorstellte. Arrrggg ... Das Ganze habe ich dann insgesamt 3 mal neu angesetzt, damit es irgendwie passt.
Gut, nun dann schnell noch den Rest zusammengenäht und fertig. Von wegen! Beim Zusammennähen der Seitennähte fiel mir dann auf, dass die Ärmel mit der linken Seite nach außen angenäht sind - oh mein Gott! Was sollte das denn? War ich denn blind?  Also wieder trennen, neu stecken, zusammennähen.
Nach gefühlten 3 Joanas hatte ich dann eine fertig. Aber die Mühe hat sich gelohnt. Trotzt Probestoff und der kleinen Nähfehler ziehe ich sie sehr gern an und bin stolz, dass ich nicht die Geduld verloren habe.

Die Fotos entsprechen übrigens der Qualität meines Nähknotens und deshalb übe ich erst noch ein Weilchen bevor ich beim "MMM" mitmache.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...