Seiten

Mittwoch, 25. Januar 2012

Fleißarbeit

... ist bei mir derzeit angesagt. Der zeitige Frühjahrsputz hat mich vielleicht dazu angeregt auch ein wenig Ordnung in die Schnitmusterabteilung zu bringen. Deshalb wurden alle vorhandenen Schnittmuster durchgesehen, doppelt ausgedruckte aussortiert, Nähanleitungen abgeheftet, bereits abgepauste ausgeschnitten (hatte bereits im letzten Jahr einige abgepaust),
die Einzelteile der Größe nach sortiert,
in Folien einsortiert, damit alle zusammengehörigen Teile auch zusammen bleiben,
Einzelschnittmuster beschrifte,

zwischendurch einen Flyer meines Nähmaschinentraumes in den Händen gehalten und ins Schwärmen gekommen (habe diese bereits bei diesem Event probenähen dürfen - hach ...)
und am Ende sah ein großer Teil dann so aus, der nun noch ins Nähzimmer muss.
 Die nächste Aufgabe besteht darin:
Ein wenig Muße benötige ich dafür aber noch aber die Ergebnisse der Weihnachtskleidnähaktion lassen mir keine Ruhe.
Ich wünsche allen einen schönen Mittwoch.

Montag, 23. Januar 2012

Von Frau

... Rosine wurde ich gestern Abend getaggt. Taggen ist wohl derzeit der letzte Schrei. Schön finde ich, dass hierbei die getaggten Bloggerinen auch ein klein wenig über sich verraten. Dann will ich mal loslegen:

Hier die Regeln:
- Verlinke die Person, die Dich getaggt hat
- Beantworte die gestellten Fragen
- Tagge fünf weitere Personen
- gib diesen bescheid
- stelle 10/11 Fragen

Seit wann näht ihr?
Meine Nähmaschine - eine billige AEG aus dem Realmarkt stand bereits gute 10 Jahre im Keller. Wollte immer nähen aber irgendwie habe ich es nie in Angriff genommen. Im September 2009 habe ich mich dann endlich zu einem Nähkurs angemeldet und bin seitdem süchtig ...

Welcher ist euer Lieblingsstoff?
Da ich querbeet alles probiere, sind die Stoffe immer anzupassen:
für Tischsets (z.B.) - Baumwolle
für Bekleidung - Nicki, Jersey, Sweatshirtstoff ...


Was möchtest Du gerne nähen, traust Dich aber nicht dran?
Einen großen Quilt.

Wo näht ihr?
Im Nähzimmer - hach welch Luxus, den ich auch genieße.

Was meinen eure Liebsten dazu?
Oft werde ich ertragen (Zuschneiden und Abpausen passiert meist im Wohn-,Eßzimmer), manchmal nerve ich aber am Ende freut sich jeder, wenn er etwas genähtes bekommt und äußert bereits die nächsten Wünsche.

Was esst ihr am Liebsten?
Nudeln mit Tomatensoße

Welches war euer schönstes Urlaubsziel?
Ägypten (wegen der Schnorchelgänge im Roten Meer - traumhaft!)

Was zieht ihr am liebsten an?
Da ich arbeitsbedingt oft recht schick bin (ziehe ich übrigens gern an), trage ich daheim Jogginghose, T-Shirt und Pullover (also richtige bequeme Schlumpersachen).

Eure Lieblingsschokolade?
Ritter Sport - Alpenmilch (direkt aus dem Kühlschrank oder noch besser dem 0°C-Fach - hmmmmm ... lecker)

Euer Lieblingsname?
.... ???? .... ???? .... ???? .... hab´ ich keinen.



Ich tagge:
- sewing addicted (*naehsucht)
- Renaade von titatoni 
- Uschi von Klasse-Kleckse
- hyggelig 
- Meike von crafteln




Nun noch meine Fragen:

  1. Wie seit ihr zum Nähen gekommen?
  2. Habt ihr das Schneiderhandwerk gelernt?
  3. Wie viel Zeit zum Nähen habt ihr zur Verfügung?
  4. Wann näht ihr?
  5. Woher holt ihr euch bei Nähfragen Antworten?
  6. Was näht ihr am Meisten?
  7. Seit ihr Frühaufsteher oder Morgenmuffel?
  8. CD oder Schallplatte
  9. Eure Lieblingsblume
10. Möchtet ihr in diesem Jahr etwas besonderes Nähen? Wenn ja, was?


Viel Spaß!
Es besteht natürlich keine Pflicht zum Mitmachen und ich bin niemanden böse, wenn er sich aus solchen Verlinkungsspielchen heraushalten möchte.

Ich wünsch allen Lesern einen guten Start in eine bunte Woche.

Sonntag, 22. Januar 2012

88

Seit Dienstag zählt meine Omi so viel Lebensjahre - achtundachtzig. Wahnsinn! Ich hoffe sehr, dass es ihr noch eine Weile gut geht und sie in unseren Reihen bleibt. Ich freue mich darüber, dass sie noch so viel an unserem Leben teilhaben kann. Und da man mit 88 noch nicht zum alten Eisen zählen muss, gab es bereits am Dienstag eine kleine und heute eine große Familienfeier. Bis auf unsere Australier (1 Enkeltochter mit Mann und 3 Urenkeln) werden 3 Kinder, 4 Enkel, 5 Urenkel sowie die Schwestern und Brüder zum gemeinsamen Feiern treffen.
Geschenke sollten wir keine mitbringen - aber so ganz ohne geht es nicht. Einen Badezusatz und ein kuscheliges Badehandtuch gab es bereits am Dienstag und heute folgen die warmen Socken ...
(Der Stoff ist von hier und wurde hier bereits schon einmal verarbeitet, das Schrägband habe ich hier gekauft und die Ideenvorlage habe ich auf dieser Messe gekauft.)


Und da ich so einige Reste in meinen Schubläden habe, gibt es noch ein Tischset. Patchwork ist klasse und mach einen riesen Spaß.
Zum Kaffee trinken gibt es die romantische Patchworkseite
... und zum Frühstück oder Abendessen kann die Apfelseite genommen werden.
Das Schrägband ist selbst hergestellt. So, nun muss ich mich beeilen, sonst kommen wir zu spät ...
Euch allen einen schönen Sonntag.

Montag, 16. Januar 2012

Unser Weihnachtsbaum ...

wurde am Wochenende abgeputzt - für mich immer ein kleiner Abschied von einer soooooo schönen Zeit. Ich weiß nicht ob ich es jemals erwähnt habe: ich liebe die Advents- und Weihnachtszeit. Alles ist erleuchtet und kuschelig. Herrlich!!!
Da aber nun doch die Nadeln und Zweige des Baumes sich der Schwerkraft beugen mussten, haben wir ihn am Samstag verabschiedet. Alle Kugeln, Glöckchen, Sterne, Vögel und sonstiger Schmuck wurde fein säuberlich in Kisten gepackt und im Keller verstaut. Dort warten Sie nun auf ihren nächsten Einsatz in 11 Monaten.
Aus der Baumabschmückaktion ist ein ungeplanter Frühjahrsputz geworden. Hach, ist das jetzt schön, so sauber (sonst ist es auch immer sauber aber so eine große Aktion ist irgendwie immer erfrischend) und luftig.
Ein wenig genäht habe ich auch - und zwar ein Mini-Patchwork-Quilt-Projekt.
Nun kann ich mich bei jedem Essen über meine Arbeit freuen. Da schmeckt es gleich noch mal so gut.
Hier noch die Rückseite ...
Tildastoffe nach dieser Verarbeitungsvariante vernäht. Es hat super viel Spaß gemacht. Da werden natürlich noch einige folgen, denn allein esse ich nicht sehr oft.
Ich wünsche allen einen guten Start in die neue Woche.

Mittwoch, 11. Januar 2012

MMM VIII

Ja, heute mal wieder mit mir, auch wenn es kurz vor Schluss ist. Ich habe mir einen neuen Wangerooge aus weißem Frottee von Sanetta genäht.
Und da ich meinen inneren Angsthasen überwunden habe und meine Maschine auf die Coverfunktion umgebaut habe, konnte ich alles in einem Ruck fertig nähen
und war rucki-zucki fertig. Damit schaffe ich es gerade noch beim MMM mitzumachen und mich bei Catherine zu melden. Ich hoffe, morgen mal wieder alle anderen Teilnehmer besuchen zu können. Nun  wünsche ich eine gute Nacht.

Ich kann es,

ja ich kann es. Was? Na, ich habe es geschafft meine Lotta zum Covern umzubauen. Es ist so toll. Ich hatte ja irgendwie sehr großen Respekt davor, aber wie ich mal wieder feststellen musste - alles gar nicht so schlimm. Ich freu mich so!

Sonntag, 8. Januar 2012

Gesund

... wollte ich in das neue Jahr starten ... und was war? Bereits am ersten Tag des neuen Jahres übernahmen die Viren das Komando, und ich wurde weder gefragt noch hatte ich eine Chance die Plagegeister vor der Übernahme zu vertreiben. Da half nur Bett- bzw. Couchruhe, ein bisschen Hilfe für den Angriff gab es aus der Apotheke
und viel Flüssigkeit in Form von Tee. Abwechslungshalber gab es alle im Hause befindlichen Teesorten als Aufguss (natürlich alle ohne ätherischen Öle).
So hatte ich mir den Start in das neue Jahr nicht vorgestellt.
Aus langer Weile habe ich ein paar Bilder unserer Weihnachtdeko gemacht.

Unsere Mini-Krippe - seit Freitag ist ja nun das Bild vollständig.

Detailaufnahme des Baumschmuckes. Die Silberkugeln und die Zapfen sind noch von meinem Opi (ist immer wieder schön die Kugeln an den Baum zu hängen, da ist er irgendwie immer wieder mit dabei)
Seit 2 Jahren schmücken wir unseren Baum ganz bunt - viele kleine Weihnachtsdetails hängen daran und wir erinnern uns jedes Jahr beim Schmücken erneut an unsere Kindheit - es ist sooooo schön. Das Töchterlein kennt irgendwie nur die Variante in Silber und kann sich nur schwer an unsere Nostalgie-Avancen gewöhnen.
Eigentlich war heute eine Geburtstagsfeier geplant, die wir leider kurzfristig auf nächstes Wochenende verschieben mussten. Die Viren haben dann doch den Angriff auf das nächste Objekt gewonnen und somit kämpft auch der Herr des Hauses seit Freitag gegen die Angreifer.
Heute habe ich ein paar Schnittmuster abgepaust und ein wenig zugeschnitten. Eigentlich wollte ich noch alle Schnittteile für eine El Porto für mich zuschneiden aber leider konnte ich den Stoff nicht finden - komisch - denn die Vorlagen aus meinem zuletzt besuchten Kurs konnte ich für weitere Zuschnitte auch nicht finden - hmmm ... es ist doch aber Ordnung in meinem Nähzimmer, wohin habe ich es denn nur wieder verlegt?
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...