Seiten

Montag, 6. Februar 2012

Erledigt

... habe ich noch diese ausstehende Aufgabe.
Nun ist die Rolle Pauspapier aufgebraucht. Da muss ich dann so langsam mal für Nachschub sorgen. Dieses Papier gefällt mir am Bestem. Ich habe angefangen mit Butterbrotpapier (da impregniert sehr sehr rutschig außerdem zu klein), danach habe ich das Seidenpapier von Burda eine ganze Weile genutzt bin dann auf Folie umgestiegen und nun bei dieser Rolle von hier (ich kann nicht verlinken!, die Rolle ist von STo** und ST+L) gelandet und zufrieden. Kein elendes auseinanderfalten und ausstreichen der Falzungen - nein, schön entspannt von der Rolle abziehbar, handlich und bequem.
Freitag Abend habe ich eine ganze Menge zugeschnitten. Meine Unterlage, das Lineal und der Rollschneider haben geglüht ...
Die Stoffe habe ich erst kürzlich aus dem Flohmarktblog von Helena´s gekauft. Und bereits beim Kauf wusste ich, was ich daraus machen werde; das ist bei mir selten der Fall. Sonst kaufe ich den Stoff weil er mir gefällt und schaue dann später, was ich daraus mache.
 Es sind kleine Stapel in der Größe 16x16 cm entstanden für ... (lalalalala ...das wird noch nicht verrraten)

Den Rest des Wochenendes habe ich genäht. Das Ergebnis kann ich noch nicht zeigen, da es noch nicht fertig ist. Mal schauen, ob ich noch ein paar Zwischenberichte poste aber zuvor müssen noch ein paar Bilder gemacht werden (auch von den bereits fotographierten Projekten - ihr kennt ja mein Mißgeschick)
Ich wünsche allen eine wundervolle Woche bei eisigen Temperaturen und herrlichem Sonnenschein.

1 Kommentar:

sjoe hat gesagt…

wow, da warst du ja echt fleissig.

das mit der Pauspapier-Rolle muss ich mir merken, wenn ich mir mal eine Bestellung bei denen leiste, nehme ich gleich noch eine Roll mit dazu!

LG
sjoe

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...