Seiten

Sonntag, 12. Februar 2012

Für meinen Mantel

von De*igual, den ich mir aus dem letzten Urlaub mitgebracht habe, musste endlich mal eine neue Tasche her. Der Stoff lag schon seit Dezember letzten Jahres im Nähzimmer und wartete auf seine Verarbeitung. Ich konnte mich nur nicht so richtig auf ein Schnitt festlegen - bis heute morgen. Da wurden die Tildabücher durchstöbert und der bewährte Taschenschnitt (hatte ich gar nicht im Blog gezeigt, nun, dann muss ich erst neue Bilder von der alten Tasche machen, da ja alle Bilder bekanntermaßen weg sind) als ideal befunden. Deshalb hieß es Stoffe raus, Schere in die Hand, Nähmaschine an. Und hier ist das neue Exemplar:
mit passendem Innenfutter
 ... und Innentaschen (dem Schnittmuster hinzugefügt, fehlt in der ersten)
Morgen wird sie eine Runde getestet; sie kommt mit zur Arbeit.
Ich wünsche allen noch ein schönes Wochenende und eine angenehme kommende Woche.
Sonnige Grüße Daniela

Kommentare:

Rosine... hat gesagt…

Na nicht schlecht Herr Specht!
Bist ja doch noch reingehüpft.
Hab bissl gestickt, aber irgendwie macht das Maschinchen mir immer noch Sorgen, muss mal weiter probieren! (Frau Bobly Brockoli hat zwei neue Stickdateien gekauft:-))
Knutschi

julia hat gesagt…

Die ist ja echt toll geworden, vor allem das Innenfutter finde ich toll. Mir geht es auch oft so, das ich Sachen ohne zu fotografieren verschenke oder an die Kunden gebe.

LG Julia

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...