Seiten

Donnerstag, 14. Juni 2012

Zum letzten Mal in diesem Jahr

... ging es mit Frau Rosine und dem kleinen Mann auf´s Spargelfeld. Hmmm ... lecker! Es gab einen großen Berg von der grünen Sorte und eine kleinere Ausbeute der weißen Stangen.

 
Es war deutlich zu spüren, dass die Spargelzeit für dieses Jahr nun endet, denn es waren viele dünne und mittlerweile verholzte Stangen dabei. Damit wir aber auch noch später diese letzte, leckere, selbstgestochene Ausbeute genießen können, wurde gleich geschält, gewaschen und eingefroren. Die grünen Stangen werden natürlich nicht gestochen, sondern geschnitten und brauchten auch nicht geschält zu werden.



Es gab eine große Portion zum Abendessen. Ganz schlicht und einfach in Butter angebraten mit Salz, Pfeffer, Paprika und Muskatnuss abgeschmeckt.


Bloß gut, dass ich ein Bild während des Kochens gemacht habe, denn ratzi-fatzi war die Pfanne leer.

Und morgen gibt es Suppe - Spargelcremesuppe! Hm ... Vorfreude, schönste Freude.

Sonnige Grüße
Daniela

Kommentare:

julia hat gesagt…

Das sieht ja echt lecker aus und hat auch sicher so geschmeckt.

LG Julia

dieAtze hat gesagt…

wow, das ist ja ne Menge!! sieht lecker aus und ist ja soo gesund, nur isst das hier außer mir niemand..
Liebe Grüße

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...